Einige alte Straßen heute

Dieser Artikel ist ein Auszug aus meinem Buch Unterwegs auf den Straßen unserer Urahnen. Mehr darüber am Ende des Artikels

Schon in frühesten Zeiten gab es "Fernverbindungen" von Nord- und Ostsee nach West-, Ost und Südeuropa, auf denen ähnlich wie heute auf unseren Europastraßen ein realativ reger Handelsverkehr abgewickelt wurde. Von zentraler Bedeutung war dabei die Gegend an der Mündung des Maines in den Rhein, denn die beiden Übergänge durch den Rhein - beim heutigen Mainz-Weisenau oberhalb und beim heutigen Mainz-Kastel unterhalb der Mainmündung - bündelten die Fernwege aus allen Himmelsrichtungen. Uralte Handelswege trafen hier aufeinander.
Schon die Römer hatten die strategisch günstige Lage an den Furten erkannt und machten deswegen Mainz zur Hauptstadt ihrer nördlichen Provinzen. Während ihrer Besatzungszeit errichteten sie eine Brücke über den Rhein, die nach der Aufgabe der Gebiete rechts des Rheins zerfiel oder gar durch sie selbst zerstört wurde. Ihre Pfeiler wurden bei Brückenbauarbeiten entdeckt und sind heute in Mainz zu besichtigen. Auch zu Karolingischer Zeit war eine Brücke errichtet worden, die jedoch kurz nach ihrer Fertigstellung durch einen Brand wieder zerstört wurde. Bis zum Aufstieg der Freien und Reichsstadt Frankfurt zur Messestadt blieb Mainz die wichtigste Stadt in der Region des mittleren Rheines.
Rechts des Rheins zogen die alten Fernverbindungen auf einem Höhenrücken auf dem Südufer des Maines, später durch den Spessart nach Osten und Südosten. Nördlich des Maines ging es an den Hängen des Taunus entlang nach Norden und durch die Wetterau und den Vogelsberg nach Nordosten.
Die Wertigkeit und Bedeutung der alten Straßen veränderte sich im Laufe der Jahrhunderte erheblich. Einige vorzeitliche Fernverbindungen wurden zu mittelalterlichen Handelsstraßen - andere verloren bereits im Mittelalter ihre Bedeutung. Ihre heutigen Namen stimmen nur in den wenigsten Fällen mit denen überein, die sie trugen, als sie noch eine Verkehrsbedeutung hatten. Doch kaum eine Straße trug in ihrem gesamten Verlauf den gleichen Namen. In der Regel nannte man die Straße nach dem nächsten größeren Zielort.

Mit_dem_Mountainbike_unterwegs_auf_alten_Stra Der_Leisenw Steineres_Kreuz_auf_der_Hohen_Stra
Alte Straße über die Himmeldunke in der Rhön Der Leisenwalder Verbotsstein an der Hohen Straße im Vogelsberg Steinkreuze am Ende der Hohen Straße im Steigerwald bei Handtal
Mountainbiker_auf_dem_Ha MTB_ Spessart_Hohlweg_bei_der_alten_Warte001.jpg
Auf dem Rennweg durch die südlichen Haßberge Über die Hohe Rhön Spessarter Hohlweg