Einige alte Straßen heute

Wandern und Mountainbiking auf den alten Straßen


Durch die Mittelgebirge ziehen heute viele Wanderrouten. Nicht wenige von ihnen sind in ihrer Trassenführung noch weitgehend identisch mit alten Fernwegen, die schon vor mehr als 5000 Jahren begangen wurden.
Im Vogelsberg wurde die Hohe Straße - Antsanvia vom Vogelsberger Höhenclub in den 30er Jahren unter dem historischen Aspekt durchgehend markiert.
Im Spessart wurden Eselsweg und Birkenhainer Straße schon vor vielen Jahren zu Wanderrouten.
Doch noch viele weitere Wanderrouten verlaufen auf den Trassen alter Straßen. Der Grund dafür ist, dass mit der "Wandervogelzeit" im ausgehenden 19. Jahrhundert die Gebirgswandervereine damit begannen, Fernwanderrouten zu markieren. Dabei legte man diese auf wenig befahrene Verbindungsstraßen, was sicherlich ausreichend war, da auf ihnen höchst selten ein Kraftfahrzeug unterwegs war. Durch den zunehmenden Bau neuer Straßen, bei dem mit Hilfe von Maschinen das Gelände trassiert und neue Streckenführungen gefunden wurden, blieben die alten Trassen oft noch erhalten. Die Bedeutung vieler alter Straßen sank - sie wurden zu Feld - und Waldwegen, auf denen heute Wanderer und Mountainbiker unterwegs sind.