Relikte aus der Zeit der Fuhrwerke an der B 278 in der Hochrhön.

Die Stundensteine in der Rhön stehen im Abstand von knapp 4 Kilometern. An der alten Straße von Koblenz nach Frankfurt (heutige B 8)  stehen sie im Abstand von knapp 5 Kilometern - möglicherweise war dort der Straßenzustand besser als in der Rhön. 

Die Stundensteine in der Rhön sind einheitlich 165 cm hoch und haben ca. 48 cm im Durchmesser. Die mittlere der dreispaltigen Beschriftung gibt stets die Entfernung nach Bad Neustadt an, die beiden seitlichen die zu den nächstliegenden Hauptorten. 

Der Stundenstein nördlich des Roten Moores beim Parkplatz Moorwiese gibt als Entfernung nach Hilders mit 2 3/8 Stunden an. Die Entfernung auf der heutigen Straße beträgt gut 12 km.  Wenn man von (Bad) Neustadt nach Hilders fuhr, brauchte man damals 13 Stunden !

Die Straße heute:

Die Standorte und Aufschriften der 8 Stundensteine in der hessischen Rhön

  • Tann am nördlichen Ortsausgang in Richtung Landesgrenze nach Thüringen Nordseite: 2/8 Stunde nach Tann Mitte: 14 Stunden von Neustadt Südseite: 1 Stunde nach der Reichsgrenze ( = Nordgrenze Königreich Bayern)
  • Zwischen Wendershausen und LahrbachNordseite: 1 6/8 Stunden nach Hilders Mitte: 13 Stunden von Neustadt Südseite: 6/8 Stunden nach Tann
  • Zwischen Lahrbach und HildersNordseite: 6/8 Stunden nach Hilders Mitte: 12 Stunden von NeustadtSüdseite: 1 6/8 Stunden nach Tann
  • Zwischen Hilders und Batten Nordseite: 5 6/8 Stunden nach Bischofsheim Mitte: 11 Stunden von Neustadt Südseite: 2/8 Stunden nach Hilders
  • Zwischen Thaiden und Seiferts Nordseite 4 5/8 Stunden nach Bischofsheim Mitte: 10 Stunden von Neustadt Südseite: 1 2/8 Stunden nach Hilders
  • In Wüstensachsen Nordseite: 3 5/8 Stunden nach Bischofsheim Mitte: 9 Stunden von Neustadt Südseite: 2 2/8 Stunden nach Hilders
  • Zwischen Wüstensachsen und dem Rhönhaus vor dem Roten Moor Nordseite: 2 5/8 Stunden nach Bischofsheim Mitte: 8 Stunden von Neustadt Südseite: 3 2/8 Stunden nach Hilders
  • Zwischen Wüstensachsen und dem Rhönhaus nach dem Roten Moor Nordseite: 1 5/8 Stunden nach Bischofsheim Mitte: 7 Stunden von Neustadt Südseite: 4 2/8 Stunden nach Hilders

Quellen:

H. P. Schäfer: "Die Entwicklung  des Verkehrsnetzes in der Bayerischen Rhön" in "Frankenland Zeitschrift für fränkische Landeskunde und Kulturpflege Jg. 24 Heft 7/8 Würzburg;


Heinrich Riebeling:  (Historische Verkehrsmale in Hessen, WNV-Verlag Heidelberg, 1981
Jochen Heinke; Eigene Recherchen   (C) 3/2004 Jochen Heinke, 97647 Stetten  

Kontakt:  Jochen.Heinke@t-online.de

Interessantes und Wissenswertes über alte Straßen heute finden Sie in dem Buch

"Unterwegs auf den Straßen unserer Urahnen",

das im VNM Verlag Nidderau  erschien  (ISBN  3-936622-10-8) Euro 18,00